Abschminken zerowastestyle

Es gibt ein paar Dinge im Badezimmer bei denen ihr mega einfach und schnell auf einen Berg Müll verzichten könnt. Meinen Beitrag zum Rasieren ohne Plastik kennt ihr vielleicht schon, oder auch meine Anleitung für die selbstgemachte Bodylotion. Heute gibt es was für alle Ladies und und Männer die auf ihren Kajal nicht verzichten wollen! Den einfachsten Schritt in Richtung müllfreies Leben.

3 Möglichkeiten sich ohne Plastik abzuschminken

Wattepads und Abschminkzeug kosten so auf ein Leben hochgerechnet echt viel Geld. Und stellt euch mal den Wattepad-Müllberg vor, den ihr in eurem Leben produziert 🙂 . Der ist bestimmt so groß wie ein Einfamilienhaus. Ich habe 3 Möglichkeiten gefunden mit denen sich die beiden Sachen sehr gut ersetzen lassen! Und das Beste bei den 3 Möglichkeiten ist, dass ihr wahrscheinlich alles dafür Zuhause habt und es viel billiger ist als jedes Mal neue Wattepads und Abschminkzeug zu kaufen. Von den ganzen Stoffen, die in Abschminkzeug drin sind ganz zu Schweigen ;).

  1. Abschminken mit Pad und Öl-Wasser-Gemisch
    Das ist meine Lieblingsvariante. Entweder ihr näht euch eure Pads selbst oder ihr nehmt einfach waschbare Stilleinlagen. Die gibt es im Drogerieladen, 2 Stück für 3 €. Die könnt ihr waschen und die halten Jahre!
    Das Öl-Wasser-Gemisch stellt ihr selbst her indem ihr 1 Teil Öl und 2 Teile Wasser mischt. Das könnt ihr ruhig in einem Behälter mischen und aufbrauchen. Welches Öl ihr nutzt liegt ganz bei euch, ich teste im Moment einige Öle durch um euch bessere Tipps geben zu können. Momentan nutze ich Olivenöl.
  2. Abschminken mit Seife und Waschlappen
    Wenn ihr eine Haut habt, die ab und an rumzickt, dann ist das die beste Alternative für euch. Warum? Wenn ihr zum Abschminken eh schon die Seife nutzt, die ihr zum Duschen und Händewaschen nutzt, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die auch im Gesicht gut ankommt :). Schäumt einfach ein wenig Seife mit warmen Wasser auf und wascht euch oldschool euer Gesicht.
    Es gibt Seife die brennt in den Augen. Bei mir klappt es mit Alepposeife ganz gut oder einfach mich Augen zu machen.
  3. Abschminken mit Mikrofasertuch und Wasser
    Ganz vorne weg: Ja ich weiß das Mikrofaser aus Plastik besteht. Nur hat fast jeder so ein Tuch Zuhause und ich finde es ok diese Variante zu testen. Ihr befeuchtet einfach ein Mikrofasertuch und schminkt euch ab. Ich habe es selbst noch nie getestet, es soll laut einer Freundin wohl sehr gut funktionieren.

Wenn ihr noch andere Ideen habt, kommentiert die gerne, dann nehme ich die in den Beitrag auf.

Hier noch ein Video mit Anleitung zu selbstgenähten Abschminkpads es ist nicht von mir. Ich wollte euch nur das Suchen erleichtern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Schau dir das mal an