Geschenke verpacken

In ein paar Tagen ist schon Weihnachten, genau die richtige Zeit um die letzten Geschenke einzupacken.
Dieses Jahr sind es tatsächlich viel weniger Dinge als im letzten Jahr, da ich viel mehr Gutschein verschenke. Zum Beispiel ein Kinobesuch, ein 3-Gänge-Menü und eine Tour mit der VR-Brille.
Trotzdem sind noch ein paar Kleinigkeiten zum Einpacken da.

So verpackt man Geschenke ohne Plastik

Man kann natürlich einfach Zeitung als Geschenkpapier nutzen, oder alte Zeitschriften.
Noch schöner wird es mit Furoshiki-Tüchern! Furoshiki bezeichnet die japanische Tradition des Verpackens und das Tragen von Dingen in einem Tuch. Bei Furoshiki werden Tücher in einer bestimmten Art uns Weise gefaltet, sodass sie sich als Tasche oder eben als Geschenkverpackung eigenen.

Das Verpacken mit Tuch dauert nur ein paar Sekunden und man kann sowohl eckige Geschenke als auch Runde super einfach verpacken. Schaut euch einfach mein Video an und legt los!


Falls ihr keine Furoshiki Tücher habt, es eigenen sich auch ganz normale Handtücher. Und das tolle ist, die Tücher sind direkt auch ein Geschenk. Der Beschenkte kann sie weiterverwenden!

Produktempfehlung:

Furoshiki 50x50cm Goldfisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Schau dir das mal an