Foto von Simon Veith

Wastelesshero – das bin ich, Anke. Vor rund zehn Jahren startete ich meinem Blog samt Instagram-Kanal und zeige dort, wie Nachhaltigkeit ohne Greenwashing funktioniert. Außerdem eröffnete ich 2019, schwanger mit unserem zweiten Sohn, einen Online-Shop um hier nachhaltige und sinnvolle Produkte zu verkaufen.

Bisher ist Wastelesshero eine One-Woman-Show. Das heißt zum Beispiel, dass ich abends und in der Mittags-Schlafenzeit Fotos machte, Texte schrieb und großartiger Partner*innen fand.

Meine Vision: Ich will die Welt verändern – Vor allem, will ich zeigen, wie unfassbar cool und egoistisch (im positiven Sinne) nachhaltig leben ist.

Mein Ziel: Nachhaltige Produkte transparent möglich machen!
Wichtig ist mir aufzuklären wo welche Produkte eigentlich herkommen, wer produziert, was genau drin ist und auch was genau mit deinem Geld passiert, wenn du bei mir kaufst.
Es war zum Beispiel sehr herausfordernd jemanden zu finden, der mir die waschbaren Slipeinlagen in Europa näht, die Stoffe dafür in Deutschland herstellt und das alles auch noch in Bio. Genauso herausfordernd war es, eine möglichst plastikfreie Zahnseide zu finden.

Vegan und nahezu Zerowaste
Zerowaste has no gender

Nur Produkte verkaufen reicht nicht!

Ich habe mich bewusst dagegen entschieden, mein Unternehmen “klimaneutral” zertifizieren zu lassen oder pro Bestellung einen Baum zu pflanzen. Das Geld, das ich dafür verwenden würde, nutze ich lieber direkt um Projekte zu unterstützen. Daher ist Wastelesshero Mitglied des Unverpackt Verbandes & BNW. Zudem möchte ich der transparenteste nachhaltige Online Shop werden. Deshalb findest du auf meiner Seite auch Infos darüber wo dein Geld wirklich landet wenn du ein Produkt von mir kaufst.

Ich gebe Kurse in Kindergärten, Schulen, VHS und anderen Einrichtungen rund um plastikfreies und nachhaltiges Leben. So kann ich auch Menschen offline für das Thema begeistern.
Wastelesshero ist Fördermitglied vom Unverpackt Verband. Um noch mehr dafür zu tun, dass weniger Verpackungen genutzt werden.
Wastelesshero ist bekannt aus einigen Medien, wie dem WDR (Home-Tour), ZDFWisio (Instagram Kanal Tipps zur Menstruationstasse), RTLWest, Courage-Magazin (Vorteile des nachhaltigen Lebens), Finanzielle (Geld sparen durch Nachhaltigkeit), Eltermagazin (Unser Alltag mit Kids), der Rundschau und war auch schon mal auf der Sonntagstitel-Seite der Express (Interview wie plastikfrei wirklich funktioniert).
Auf meinem Instagram-Account mit mehr als 45 Tausend Follower*innen, TikTok und meinem Podcast, poste ich täglich Tipps, Rezepte und Hintergrundwissen um den Alltag nachhaltiger zu gestalten.
Seit 2022 ist Wastelesshero Mitglied im BNW.
Im Zeitraum 25.01.-15.03.2022 habe ich die Kurzausbildung zum/zur
Chemikalienbotschafter*in erfolgreich abgeschlossen. Hier geht es zum Zertifikat.

Ich will Produkte anbieten, die es wert sind behalten zu werden!

In die Frage, welche Produkte es in meinen Online-Shop schaffen, stecke ich viel Recherche und Leidenschaft. Es kann schon mal mehrere Monate dauern, bis ich eine Zahnpasta oder ein festes Shampoo gefunden habe, das mich begeistert und ich die Lieferant*innen kennenlernen möchte.

Die Wastelesshero Produkte wie die Rasierhobel, Seifen oder Zahnseide müssen meinen selbst gesetzten Ansprüchen gerecht werden: Möglichst plastikfrei sollen sie sein, so wenig wie möglich verpackt angeliefert werden, sie müssen vegan sein – und sinnvoll. Kurzum: Es müssen Produkte sein, die es wert sind, behalten zu werden. Produkte, die nicht nach dem Auspacken wieder zurück gesendet werden oder nach einmaliger Benutzung in der Tonne landen. Davon gibt es schon zu viele!

Wastelesshero – Geschichte

Das Thema Zero Waste war vor zehn Jahren noch unbekannt und in den Medien unterrepräsentiert. Ich fand kaum Informationen dazu im Internet. Das wollte ich ändern: Seit 2013 teile ich auf meinem Blog aktiv meine Erfahrungen, um Menschen wie dir das Leben leichter zu machen. 2018 entschied ich mich, auch einen Onlineshop zu eröffnen und dort ausschließlich Produkte anzubieten, die sinnvoll sind und lange und einfach genutzt werden können.
Seither bin ich mit Leidenschaft dabei. Mein Buch habe ich zum Beispiel am Tag der Geburt unseres zweiten Sohnes fertig geschrieben, tatsächlich ein paar Stunden vorher.