Mehr Zeit durch weniger Post! Weniger Müll im Briefkasten.

Die Tasche auf dem Foto ist voller leerer Briefumschläge, Zeitschriften und 2 gefalteten Paketen von 2 meiner online Bestellungen. Gesammelt haben wir 2 Monate lang alles was im Briefkasten landetet um dann weniger daraus zu machen. Wie du es in 1 Stunde schaffst das dein Briefkasten leerer wird zeige ich dir jetzt.

In 5 einfachen Schritten Werbung abbestellen

Es gibt Schritte die du tun kannst, damit dein Briefkasten leerer wird. Eine Freundin von mir bekommt nur 1 Brief per Post pro Monat. Das ist krass wenig, oder? Nachdem wir die 4 Schritte erledigt hatten sind wir jetzt so bei 4-5 Briefen pro Monat, weil manche Ämter einfach Post versenden wollen und auch der Stromanbieterwechsel braucht Briefe. Dafür bekommen wir nur noch 1 Mal im Monat Werbung von irgendeiner Firma, die wir dann abbestellen. Bald werden wir hoffentlich auch nur noch 1 Brief pro Monat erhalten!

Also es gibt 5 Dinge die du tun kannst, damit du weniger Post bekommst:

  1. Klebe einfach einen Aufkleber an den Briefkasten auf dem steht „Keine Werbung, keine Handzettel, keine Zeitungen bitte“. Wenn du noch einen brauchst kannst du dir gerne einen veganen Aufkleber von mir holen (Link zu dem Aufkleber).
    Bitte bestell auch vorher wirklich aktiv Werbung und andere Post ab ansonsten wird nicht weniger produziert.
    Die Werbung landet dann halt nicht mehr in deinem Briefkasten, dafür irgendwo anders.
  2. Sammele 1 Monat lang alle Briefe / Zettel u.ä. die du bekommst. Mache 1 Stapel mit allen Werbeflyern etc. und einen anderen mit allem anderen wie Kontoauszügen.
  3. Setz dich an einem Tag mit deinem Laptop neben den Post-Stapel und leg los. Schau dir an was du so für Post bekommst. Kontoauszüge werden oft noch per Post versendet, schau mal direkt bei deiner Bank nach ob du dort einstellen kannst, das du die nur noch Online sehen willst. Viele Firmen bieten mittlerweile auch die elektronische Gehaltsabrechnung an. Rechnungen von Versicherungen kannst du auch auf Online umstellen.
  4. Bekommst du noch Werbematerialien und Flyer von bestimmten Firmen auf denen deine Adresse abgedruckt ist, dann schreib eine Mail an die Firma.
    Hast du keine Lust eine Mail-Adresse rauszusuchen dann nutze: service@FIRMAXY.com: „Bitte senden Sie mir ab sofort keine Werbung mehr zu“. Du kannst auch noch ein Foto von dem Flyer anhängen.
    Denn solange eure Adresse darauf steht, wird der Briefträger es sehr wahrscheinlich auch einwerfen.
  5. Steht deine Adresse nicht auf der Werbung drauf dann hast du die Möglichkeit dich in die Robinsonliste eintragen zu lassen. Das ist kostenlos und dauert 5 Minuten. Hier der Link zu der Robinsonliste (Werbung unbezahlt).
    Hat auch noch einen netten Nebeneffekt… du wirst weniger zum Kaufen verführt.

Daaaaaanke das du den Artikel gelesen hast, das heißt das du etwas an deinem Leben verändern willst und auch bald ein Wastelesshero sein wirst 🙂
Das freut mich sehr!

Kategorie Lifehacks

Ich bin Anke, ein Wastelesshero. Mit meiner Familie lebe  ich fast Plastik- und Müllfrei. Ich will dir gern zeigen wie auch du das Undenkbare zu etwas Selbstverständlichen machst, ein Umweltheld wirst und dabei Geld & Zeit sparst und gesünder & freier lebst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere