Wie nachhaltig ist eigentlich Frosch, Foamie, Ringana?

Auf Instagram werde ich ganz oft gefragt, wie nachhaltig unterschiedliche Unternehmen wirklich sind. Die Frage ist total berechtigt, so gibt es immer noch viel zu viel Greenwashing und nichtssagende Werbung, die uns an der Nase herumführt. Ich selbst habe über 10 Jahre im Marketing gearbeitet und kann die Dinge als nachhaltig verkaufen, die es am Ende garnicht sind. Außerdem bin ich noch Dozentin in dem Bereich und kläre Student*innen darüber auf, wie Greenwashing erkannt werden kann. Wenn du also wissen willst, wie nachhaltig eine Marke wirklich ist, bist du hier richtig. Hier findest du eine Auflistung der Unternehmen, nach denen ich am häufigsten gefragt werden.

Übrigens, wenn ich bei einem Unternehmen dazu schreibe, dass ich die Sachen nicht kaufen würde, steht dabei immer eine Begründung. Das heißt nicht zwingend, dass das Unternehmen oder die Produkte total schlechte sind. Sondern, dass es Produkte gibt, die ich vorziehen würde.

Wie nachhaltig ist...

Alverde DM

Das macht Alverde

Alverde ist de Hausmarke für Naturkosmetik von dm. Laut GfK die meistverkaufte, zertifizierte Naturkosmetikmarke Deutschlands. Um die 400 Produkte gibt es unter “Alverde” sie können so günstig angeboten, da sie in Masse produziert werden. (Quelle: DM)

Was gut ist

  • Zertifikate wie NATRUE-Siegel und Veganblume
  • Es werden Bio-Rohstoffe verwendet. 
  • Faltschachteln mit Recycling-Anteil
  • Viele der Plastik Flaschen sind auf 100% Recycling-Material umgestellt. 
  • Bei Ökotest schneiden die Produkte oft gut oder sehr gut ab.

Was besser sein könnte

  • Problematischen Inhaltstoffe, die in manchen Kosmetikprodukten wie Sonnencreme oder Foundation enthalten sind ist: Titandioxid undBenzyl Salicylate. Aber die sind auch in vergleichbaren Produkten anderer Marken drin (Quelle ToxFox App)

  • Der Anteil an Bio-Rohstoffen könnte erhöht werden und die Verpackung auf 100% recyceltes Material umgestellt werden.
  • Lange stand auf Verpackungen: “Umweltneutral” Das ist einfach nur ein ausgedachtes Werbewort. Was dm hier macht ist Kompensieren. Aber die Herstellung eines Produktes kann nie umweltneutral sein! Denn immer wenn etwas produziert wird, hat das Auswirkungen.

  • Dinge wie einzeln verpackte Haarmasken sollten aus dem Programm genommen werden, die verursachen einfach nur eine Menge Müll.
  • Das feste Shampoo habe ich getestet und es war viel schneller aufgebraucht als die anderen Shampoos aus meinem Shop. Fande ich preislich dann nicht so gut. 

  • Die Hybridwindeln machen wenig Sinn im Vergleich zu anderen Stoffwindeln.

Würde ich das kaufen oder bewerben?

Ja.
Selbst genutzt habe ich die tönende Hautcremce. Es ist schnell verfügbar, preislich für viele machbar. Wer sich hochwertigere Naturkosmetik leisten kann, kann das gern machen, hier können die Inhaltstoffe und die Verarbeitung hochwertiger sein.

Armed Angels
Das macht Armed Angels
Armed Angels verkauft hochwertige faire Kleidung aus alternativen Rohstoffen wie Tencel oder Bio-Baumwolle und gilt als Pionier in dem Bereich. 
 
Was gut ist
  • Sie bringen 4 Kollektion pro Jahr raus (andere Fashion Ketten wie Zara mehr als 24. Quelle). Also deutlich weniger als andere.
  • Transparenz ist da. Armed Angels erstellt einen Action Report, der frei einsehbar ist. Da seht ihr wo sie ihr Geld spenden, wie Arbeiter*innen in Fabriken bezahlt werden, wie diese ausgewählt werden usw.
  • Sie geben sehr transparent an, wieviel Tonnen Rohstoffe sie für die Herstellung von Waren genutzt haben. So bekommt ihr als Käufer*innen einen Einblick was dahinter steckt.
  • Zertifikate: Gots, Fairwair, Peta
  • Einer der Gründer ist immernoch CEO. Also leutet die Firma noch. Das ist gerade bei Start-Ups spannend. Denn oft verkaufen die die Firma schnell oder bauen sie nur auf um sie schnell verkaufen zu können.
  • Hat im Shop eine eigene Kategorie für Second Hand.
  • Haben fast 1 Millionen Euro in 2020 gespendet an z.B. Ärzte ohne Grenzen, Sea Watch oder für den Regenwald.
Was besser sein könnte
  • Es gibt klare Ziele zur Kreislauffähigkeit der Produkte und daran wird tatsächlich gearbeitet! Der Bereich Fashion kann nie 100% perfekt nachhaltig sein. Aber bei Armed Angels gibt es tatsächlich wenig, was verbessert werden kann. Wenn es etwas gibt, wird schon daran gearbeitet.
Würde ich das kaufen oder bewerben?
Ja!
Ich mache sogar Werbung dafür auf Instagram, da die Sachen auch wirklich gut sitzen. Das ist dann bei Kleidung doch auch irgendwie am Wichtigsten.
Buah Fruits

Das macht Buah Fruits

Das sind gefriergetrocknete Früchte. KSie werden gefroren und dann wird die Feuchtigkeit entzogen. Ein bisschen so wie bei Instant Kaffee. Verbraucht also Energie.

Was gut ist

  • alles ist vegan

Was besser sein könnte

  • Das Bio Sortiment könnte ausgebaut werden.
  • Es könnte eine nachhaltigere Verpackung gewählt werden
  • Die Bio Mango ist deutlich teuer als bei z.B. myfruits. Alternative wäre Freche Freunde (vor Ort).

Würde ich das kaufen oder bewerben?

Nein. Wenn ihr Lust auf Obstsnacks habt würde ich die kaufen. 12g Erdbeeren kosten halt 2,99€. Gefriergetrocknetes Obst ist immer was pricey. Günstigere Alternative wären die Sachen von Dörrwerk.

Everdrop

Das macht Everdrop

Putz- und Reinigungsmittel herstellen. Als eines der erfolgreichsten Start-Ups in den Bereich. Gemessen an Umsatz und Investoren-Geld. Es war das erste Unternehmen, dass in Deutschland die Putztabs, zum Auflösen zuhause bekannt gemacht hat. Es gab vorher schon andere die die verkauft haben, aber nicht so viel Geld für die Werbung hatten.

Everdrop hat mehr als 80 Millionen Euro von Investor*innen eingesammelt um das eigene Produkte bekannt zu machen, unter anderem von Vorwerk Ventures. (Quelle). Mit 100 Mitarbeitenden. Aus Start-Up Sicht ist Everdrop also ein richtiger Erfolg! Viel Umsatz in kurzer Zeit.

Everdrop macht jährlich einen Umsatz von mehreren Millionen. 2023 wahrscheinlich sogar 100 Millionen! (Quelle Handelsblatt)

Was gut ist

  • alles ist vegan (Veganblume zertifiziert teilweise)
  • Gute Zertifikate teilweise wie EU-Ecolabel
  • Echte Testergebnisse von Dermatest. Nicht nur draufgeschrieben “getestet”
  • es spart viele Ressourcen bei Transport und Verpackung ein, da eben zuhause gemischt wird
  • Zum Start der Firma wurden Tenside auf Erdölbasis genutzt, das wurde geändert. Jetzt sind sie auf pfalnzlicher Basis.

Was besser sein könnte

  • In vielen Produkten sind Duft-und Farbstoffe drin. Die sind eigentlich unnötig.

Würde ich das kaufen oder bewerben?

Ja. Weil sie eine der Marken sind, die Content Creator*innen bezahlten und die Produkte sinnvoll sind. Es gibt andere Unternehmen die kleiner sind und auch richtig richtig gute Produkte anbieten. Biobaula, war zum Beispiel der erste am deutschen Markt mit Putztabs in Bio-Läden. Ooohne sind zwei Gründer*innen, die als erste anstatt der Tabs ein Pulver verkauft haben, weil es wirksamer ist.

Everdrop anschauen (Affiliate Link)

Oohne (Affilate Link 5% Rabatt)

Wie nachhaltig sind feste Produkte und Putztabs wirklich? Hier nachlesen.

Foamie?

Das macht Foamie

Foamie verkauft festes Shampoo, festes Duschgel, Spülung und Conditioner, Bodylotion, festes Hundeshampoo und mehr.

Was gut ist

  • ist vegan
  • in Europa hergestellt

Was besser sein könnte

  • Foamie ist “plastikneutral” aber nur, weil Foamie einer anderen Firma Geld gibt, die dann Plastik sammelt.
  • mir fehlen vor allem Zertifikate. Bei der Firmengröße und dem Umsatz sollten Zertifikate machbar sein
  • Invisibobble, Tangle Teaser und weitere – gehören auch zu dieser Firma. Die Firma heußt “New Flag GmbH” und hat rund 130 Mitarbeiter*innen und macht 50 Millionen Euro Umsatz im Jahr! Da sollte genug Geld für gute Zertifikate da sein!

Würde ich das kaufen oder bewerben?

Nein. Es gibt andere Marken, wie myRapunzel oder Waschkram die ich vorziehen würde.

Frosch
Das macht Frosch
Frosch verkauft Putz-und Reinigungsmittel, aber auch Körperpflegemittel. Frosch ist eine Marke der Werner & Mertz GmbH, hat rund 80 Produkte im Sortiment unter der Marke Frosch. Um die 1110 Mitarbeitende und mehrere Tochtergesellschaften. Der Umsatz 2021 war mehr als 600 Mio Euro!

Was gut ist
  • Die Plastikflaschen bestehen aus Altplastik.
  • Auch aus Abfällen aus dem gelben Sack.
  • Es werden teilweise Bio-Rohstoffe eingesetzt
  • Unter der Marke Frosch ist alles vegan.
Was besser sein könnte
  • Frosch nutzt Farbstoffe in den Produkten die eigentlich überflüssig sind, da sich die Produkte schon durch die Verpackung unterscheiden.
  • Es werden aggressive Tenside (SLS) in z.B. der Handseife genutzt. Die könnten durch milde Tenside ersetzt werden.
  • Unter der Marke Frosch ist alles vegan, aber zu der Firma gehören auch andere Marken, die nicht komplett vegan sind. Zum Beispiel saicaRa. In der Handcreme dort ist Bienenwachs enthalten. Ich wollte es nur erwähnen, da Frosch schon so wirkt als wäre die ganze Firma vegan.
Würde ich das kaufen oder bewerben?
Nein. 
Frosch nutzt immer noch Einmal-Verpackungen, die zum Großteil nicht wieder verwertet werden können. Auch weil die Recyclingsysteme soweit noch nicht sind. Außerdem ist der Hauptbestandteil vieler Produkte Wasser das mit anderen Inhaltstoffen gemischt wird. Dadurch werden die Verpackungen wieder größer und es wird mehr Gewicht durch die Welt transportiert. Das ist auch der Hauptgrund, warum ich die nicht kaufen würde. Ich würde dann eher Putzmittelpulver kaufen und das zuhause eben mischen.

Quellen
:
Lush
Das macht Lush
 

Lush verkauft viele feste Produkte wie Badebomben, Shampoo und auch flüssige Kosmetik und Gele. Weltweit über 900 Filialen. Allein 108 in UK.1995 wurde die erste Filiale eröffnet

Was gut ist
  • 95% des Sortiments soll vegan sein. (Eigene Angabe von Lush).
 
Was besser sein könnte
  • Bio-Rohstoffe werden nur in wenigen Rezepturen genutzt.
  • Ist keine zertifizierte Naturkosmetik.
  • Verfügt über keine Zertifikate (wie Blauer Engel, Fair Trade, Eco Cert oder oder). Die sollten aber bei der Größe machbar sein.
  • Das Shampoo von Lush ist deutlich teurer als andere die wirklich Naturkosmetik sind.
  • Bei Ökotest fallen immer wieder mal Produkte durch die Test durch, weil Inhaltstoffe genutzt werden, die krebserregend sein können oder allergieauslösend.
  • Die Verpackung könnte umweltfreundlicher gestaltet werden.
 
Würde ich das kaufen oder bewerben?
 
Nein. 
Es gibt andere Produkte die preislich besser liegen und gleichzeitig dann auch mehr Bio-Rohstoffe beinhalten oder zertifiziert sind.
Les Lunes
Das macht Les Lunes

Verkauft Kleidung die in China, Bangladesch und Türkei hergestellt wird. Wirbt immer mit hohen Rabatten von 50-70%.

Was gut ist
  • Der Gründer hat ehrlich vor 2 Jahren gesagt, das Les Lunes KEINE nachhaltig Fashion Brand ist!
Mehr Wissen bekommt ihr, wenn ihr mit in der Steady Community seid:). Es kostet nur 5€ pro Monat und ihr bekommt echt viel Mehrwert!
 
Was besser sein könnte
  • Ehrliche Preise
  • Weniger Augenwischerei, vor allem die verwendete Viskose wird viel nachhaltiger dargestellt als sie ist.
  • Aus Altwaren werden in Berlin “In Behindertenwerkstätten” Scrunchies hergestellt (Zitat von der Les Lunes Website). Aber die Werkstätten sind nicht unbedingt für die gerechte Bezahlung der Mitarbeitenden bekannt.
  • Les Lunes sagt auf der eigenen Website, dass der Großteil der Ware per Zug, LKW oder Schiff aus China, Bangladesch und Türkei transportiert wird. Manchmal noch etwas per Flugzeug. Das Ziel ist aber, das der Anteil der Ware die per Zug, LKW oder Schiff transportiert “soll im Jahr 2022 auf über 80% ansteigen”. Die Aussage auf der Website wiederspricht sich also selbst. Da also der Großteil der Ware noch nicht überwiegend ohne Flugzeug transportiert wird. (Quelle:https://leslunes.de/pages/produktion)
 
Würde ich das kaufen oder bewerben?
 
Nein. Weil das Unternehmen sich dafür entschieden hat eine Marketingstrategie zu verfolgen, die uns massiv dazu anreizt mehr zu kaufen, als wir brauchen und das bei Produkten die nur schwer wirklich nachhaltig produziert werden können.
 
Quellen:
  • https://www.youtube.com/watch?v=Z1UBHOO2pIE
  • https://www.deutschlandfunkkultur.de/werkstaetten-fuer-menschen-mit-behinderung-ausbeutung-chance-100.html
  • https://leslunes.de/pages/produktion#:~:text=in%20Berlin%20zusammen.,hergestellt%3A%20Unser%20The%20Ruby%20Scrunchie.
Ringana

Das macht Ringang

Verkauft Kosmetikprodukte. Aber nicht wie andere im Laden sondern sowie wie Tupperware auch verkauft wird. Also über Vertriebspartner*innen. 1996 wurde Ringang gegründet. 192 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2021, zeigt, dass es ein größeres Unternehmen ist. 600 Mitarbeiter*innen gibt es.

Was gut ist

  • Reuse Konzept für Fläschchen. Das heißt sie können wiederverwendet werden
  • komplett vegan
  • Viele gute Zertifikate wie Ecolabel & Cosmos Organic
  • Nutzen Ökostrom zur Herstellung und eigene Photovoltaikanlage
  • E-Autos und E-Bikes für Mitarbeiter*innen

Was besser sein könnte

  • sie sind preislich teurer als andere Naturkosmetik

Würde ich das kaufen oder bewerben?

Nein. Aber der einzige Grund ist, dass ich viel zu oft von Vertriebspartner*innen angeschrieben wurde und das sehr sehr hartnäckig. Auch wenn ich immer geantwortet habe: “Danke dir, ich brauche nichts und ich kenne Ringana. Ja es sind gute Sachen.” Es sind gute nachhaltigere Produkte!

Quellen:

https://www.dell.com/de-at/blog/ringana-entscheidet-sich-fuer-performante-und-nachhaltige-it-loesungen-von-dell-technologies/#:~:text=RINGANA%20arbeitet%20heuer%20weltweit%20mit,Unternehmen%20immer%20wieder%20neue%20Ma%C3%9Fst%C3%A4be.

Duschbrocken

Das macht Duschbrocken

Feste Produkte wie Deo, Shampoo, Waschzeug verkaufen. Gestartet sind sie 2018 mit festem Shampoo. Sie waren auch bei der Höhe der Löwen. Sie lassen die Produkte in  Deutschland und Österreich produzieren. Duschbrocken hat bis vor einem Jahr 10 Mio Euro Umsatz gemacht.

Was gut ist

  • ist vegan
  • gefärbt mit Lebensmittelfarbe, ein mildes Tensid wird in den Shampoos verwendet, viele Bio Rohstoffe.
  • Auf der Website werden die Inhaltsstoffe einfach und klar erklärt. Das machen nur wenige Firmen. 

Was besser sein könnte

  • Transparenz wäre cool. Wer stellt wirklich her und wo kommen die Rohstoffe her. 
  • Sie werben oft damit, dass schon 4 Mio Plastikflaschen eingespart wurden. Das klingt erstmal super. Leider ist nicht deutlich dargestellt, wie das berechnet wird. Das nur anhand von verkauften Durschbrocken rauszuhauen, wäre unzureichend.
  • Spannender wäre zu sehen, wie die Produktion und die Lieferkette müllfreier gehalten wird. Weil nur die Nutzung von einem festem Shampoo anstatt einem flüssigen, macht es nicht umweltfreundlicher.
  • Trotz gutem Umsatz, gibt es keine Zertifikate. Nicht mal preiswertere Zertifikate wie Peta. Das ist schade. Beides habe ich aber bei Durschbrocken nachgefragt. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Würde ich das kaufen oder bewerben?

Ja.
Besser wäre eine festes Shampoo komplett ohne Duft und Farbe.

Quellen:

https://duschbrocken.de/pages/story

https://www.linkedin.com/posts/johannes-lutz-319a7168_leavenoonebehind-startup-facts-activity-7008332183689936896-EpUN/?trk=public_profile_like_view&originalSubdomain=de

Oceans Apart

Das macht Oceans Apart

Verkauft Activewear aus recyceltem Polyester. Leggings, Oberteile. So ein bisschen wie Lululemon. Alles aber zu sehr hohen Preisen. “Es beginnt damit, dass die Produkte im Vergleich zum Marktdurchschnitt relativ hoch bepreist werden. Der potenzielle Effekt: Das Produkt wirkt auf die Verbraucher:innen wertiger und die Marke begehrliche… Diese hohe Marge ermöglicht es den Unternehmern dann aber auch, hohe Rabatte zu geben – in Verbindung mit Influencer Marketing. Das ist das Grundprinzip…” (OMR).

Was gut ist

  • Oceans Apart ist Teil von Fair Wear, hat aber eine deutlich niedrigere Bewertung als z.B. Armedangels.
  • ist vegan.
  • Sie gleichen CO2 und schreiben nicht überall “klimaneutral” hin.

Greenwashing Alert

  • Nachhaltigkeit wird manchmal in Zusammenhang mit “Kleidung aus recyceltem Material” gesetzt. Kleidung aus recyceltem Material ist aber nicht direkt nachhaltig.
  • Das Unternehmen warb mit “vegan und sustainable”. Nach einer Recherche von Offen un’ ehrlich von Funk wurden genau diese Worte aus dem Instagram Profil gelöscht. Offen un’ ehrlich hat gezeigt, Oceans Apart Zertifikate für “nachhaltige Baumwolle” und “fair Arbeitsbedingungen” genutzt hat, die aber garnicht für Oceans Apart galten. Nur für die Zulieferer.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Würde ich das kaufen oder bewerben?

Nein. Lest euch gern den Artikel von omr.com durch. Dann versteht ihr, dass das Unternehmen mit dem Ziel gegründet wurde möglichst viel Geld zu verdienen. Nicht um gleichzeitig noch so nachhaltig wie möglich produzieren.

Quellen:

Zitat oben https://omr.com/de/daily/oceans-apart-exit-marketing

https://www.fairwear.org/brands/oceansapart/
https://api.fairwear.org/wp-content/uploads/2019/05/social-fashion-company-gmbh-armedangels-performance-check-1.pdf

 

Hello Fresh

Das macht Hello Fresh

Versendet Kochboxen. Hat im Jahr 2022 über 7 Milliarden Euro Umsatz gemacht! Wurde 2023 erfolgreich verklagt, weil sich das Unternehmen “klimaneutral” nennt. Der Claim muss nun aus der Werbung herausgenommen werden,.

Was gut ist

  • gerade im Alltag eine gute Idee um schnell was zu kochen
  • es gibt vegane Kochboxen
  • Nicht verkaufte Boxen werden an Retter*innen gegeben. Das weiß ich von einer Retterin. Ich weiß nicht, ob das alle Boxen betrifft.

Was besser sein könnte

  • Die Werbestrategie. Hello Fresh wurde auch 2022 für den Goldenen Geier nominiert
  • Kleinstverpackungen könnten ersetzt werden. Oder Gerichte so abgestimmt das weniger Verpackung notwendig ist
  • Bemängeln könnte ich noch, dass sie tierische Produkte in den Kochboxen haben und sich als sehr umweltfreundliches Unternehmen verkaufen. Das könnte die falsche Botschaft an kaufendene Menschen sein, die so denken es ist schon ok oft Fleisch zu essen. Laut Weltklimarat ist eher die Reduktion davon besser.

Würde ich das kaufen oder bewerben?

Nein. Kooperationen sage ich immer ab. Ich werde regelmäßig von dem Unternehmen gefragt. Für alle die es sich leisten können und es so schaffen überhaupt was vielleicht besseres als Fertigpizza zu kochen ist es eine gute Option. Ich finde das Thema hat mehrere Seiten. 
Mir wäre es einfach zu nervig den ganzen Müll und die Versandkartons so weiterzugeben und es könnte sogar sein, dass wir es garnicht schaffen würden die Sachen zu kochen. Also die Idee dahinter mag ich.

Quellen:

https://de.statista.com/themen/8707/hellofresh/

https://www.duh.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/deutsche-umwelthilfe-siegt-vor-gericht-hellofresh-darf-sich-nicht-mehr-klimaneutral-nennen/

https://ir.hellofreshgroup.com/download/companies/hellofresh/Annual%20Reports/HelloFresh_Sustainability_Report_2021_Non_Financial_Report.pdf

Wie nachhaltig ist DM Alverde?

Dazu gibt es sogar ein Youtube Video, weil ich das gefühlt jede Woche gefragt werden. Im Video schaue ich mir für euch an, wie nachhaltig Alverde ist. Preislich liegt Alverde deutlich unter anderen zertifizierten Naturkosmetik Marken, was vielleicht auch der Grund ist, warum mich die Frage so oft erreicht:).

Greenwashing erkennen

In dem Beitrag hier findest du 8 Tipps mit denen du Greenwashing erkennen kannst. Fünf Tipps mit denen du dich davor schützt und auch einige App Empfehlungen die helfen können.

Greenwashing erkennen

Eine Idee zu “Wie nachhaltig ist eigentlich…

  1. Pingback: Greenwashing erkennen mit 5 Tipps Wastelesshero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert