Köstlicher Rotkohl

Ich muss tatsächlich über mich selbst lachen! Vor 2 Wochen hat mein Freund das erste Mal Rotkohl gekocht und ich hab den das 2. Mal in meinem Leben gegessen und fand es richtig geil. Eigentlich dachte ich immer, Kohl schmeckt nicht. Wenn der richtig zubereitet ist, dann schmeckt der tatsächlich richtig geil!
Vorteil von Rotkohl, grade im Winter ein regional saisonal angebautes Gemüse und Herr Baby isst den mit seinen 2 Jahren auch sehr gern.
Vorteil des Rezeptes: Das Gemüse und Obst solltet ihr selbst im Discounter verpackungsfrei kaufen können und die Menge reicht bei uns mit Kartoffeln für 2 Tage!

Das Rezept

Aufwand

20 Minuten (mit elektrischer Reibe)
Kochzeit ist mehr als 30 Minuten!

Du nimmst

  • 500 g Rotkohl
  • mittelgroße Zwiebel
  • großen Apfel (ich nehme süßlichen)
  • 1 Tl Zwiebelschmelz
  • 2 Tl Zimt
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Tl Nelken
  • 250 ml Traubensaft oder Orangensaft oder Apfelsaft oder Rotwein
  • 2 Tl Zucker/Sirup/Marmelade, wenn du willst

Zubereitung

  • Schneide die Zwiebel in klein Stücke und brate sie mit dem Zwiebelschmelz für 2 Minuten an. Das Zwiebelschmelz kannst du z.B. in der Drogerie kaufen, das findest du dort bei den Gemüsestreichcremes im Glas. Einfaches Öl reicht auch, schmeckt so halt geiler.
  • Schneide den Rotkohl klein. Wir haben eine elektrische Reibe und nutzen die, so wird der Rotkohl schön klein und dünn. Also die Stücke sollten wirklich klein und dünn sein. Reibe den Apfel dazu.
  • Gibt den Rotkohl und den Apfel zu den Zwiebeln, nochmal kurz anbraten.
  • Gibt dann den Saft / Wein und alle Gewürze dazu und koche das kurz auf
  • Lasse es so lange köcheln bis der Kohl weich ist, auf kleiner Stufe. Das kann schon 30-45 Minuten dauern.
  • Gleichzeitig kannst du ein paar Kartoffeln kochen. Denn der kohl schmeckt super lecker mit kurz vorher gestampften Kartoffeln. Wir zerdrücken die einfach mit der Gabel.
  • Schmecke den Rotkohl ab. Du kannst von jedem Gewürz noch mehr dazu geben, ich mag es gern wenn es nach Zimt schmeckt, also kommt noch mehr Zimt dazu!

1 Kommentare

  1. Pingback: Wie kauft ihr ein? Was esst ihr? Wastelesshero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.