Mein Jahresrückblick 2018

2018 ist eine Menge passiert und damit ich meine Ziele für 2019 besser planen kann fand ich den Jahresrückblick hier mega cool. Gesehen habe ich den bei Subvoyage.

1. Welcher meiner Wünsche/welcher meiner Ziele ist in Erfüllung gegangen?

Das erste Jahr mit Herrn Baby geliebt und als 1 Jahr Urlaub genutzt.
Viel Zeit mit Familie und Freunden verbracht.
Auf Instagram mehr als 2000 Follower und viele liebe Motivations-Nachrichten und Inspirations-Kommentare bekommen.
Fast müllfrei geworden.

2. Was habe ich dieses Jahr Neues gelernt?

Das ich echt verdammt viel gearbeitet habe und mir meine Arbeit so unfassbar wichtig war, dass vieles andere keinen Platz hatte. Ich habe gelernt wie wichtig und entspannend es ist, sich einfach mal für 1 Woche gar nichts vorzunehmen und einfach so in den Tag zu leben.
Das ich es liebe in der Natur zu sein und einfach 10 km zu wandern bei Sonnenschein in den grünen Bergen. Das das Schönste am Urlaub die Zeit ist, die wir als Familie zusammen haben.
Ich hab gemerkt wie egoistisch ich oft gehandelt habe. Durch Herrn Baby habe ich das erst gemerkt und auch gelernt unvorhergesehene Dinge leicht zu akzeptieren.
Ich habe gemerkt wir unfassbar wichtig mir meine Familie ist.

3. Mit wem habe ich zu wenig Zeit verbracht?

Alleine mit meinem Freund. Das werden wir dieses Jahr öfter machen. Herr Baby hat auch mit Familie und Freunden viel Spaß.
Alleine mit meinen Freunden. Ganz ehrlich, ich mach am liebsten was mit Herrn Baby und Freunden und war letztes Jahr nur 5 mal allein mit Freunden weg. Das wird mehr werden.

4. Wofür/für wen habe ich zu viel Zeit aufgewendet

Für Serien. Ich bin mir zwar sicher, dass ich echt wenig Serien gucke ich finde es trotzdem noch zuviel.

5. Worüber habe ich richtig gelacht?

Als ich das erste Mal „Meine Familie“ gesagt habe. Ich komme mir jetzt mega erwachsen vor weil wir eine eigene Familie sind?.
Über meine blutige Hand, nachdem ich das erste Mal eine Menstruationstasse benutzt habe.
Und natürlich das erste Mal als Herr Baby ein Häufchen in unseren Flur gesetzt hat, als er ohne Windel rumgelaufen ist. Und das erst Mal als er getanzt hat und eigentlich jedes Mal wenn er direkt nachdem Aufwachen pupst und und und?
Achja und als wir gemerkt haben das wir „Öko’s“ sind:)

6. Was hat mich besonders traurig/wütend gemacht?

Meine Oma ist ins Pflegeheim gekommen und am 2. Weihnachtstag ist ein Familienmitglied verstorben. Das macht mich wirklich sehr traurig.
Wütend hat mich gemacht wie Mitarbeiter in der Arbeitswelt immer noch behandelt werden.

7. Was bin ich bereit loszulassen?

Mein Ego und Sachen
Ego
Wir oft ich dieses Jahr dachte: „Heute will ich dies machen oder das“, „Ich hätte jetzt gerne xy“ und wie oft habe ich es dann nicht gemacht / gekauft, weil Herr Baby einen anderen Plan hatte oder ich mir wegen der Umwelt keine neuen Klamotten oder verpackte Süßigkeiten kaufen wollte!
Sachen
Wir haben uns bewusst dazu entschieden weniger neuen Kram zu kaufen und weniger online zu bestellen und dafür Dinge die wir schon haben aufzubrauchen. Wir haben Klamotten aussortiert und Lebensmittel und Shampoo etc. so weit aufgebraucht das wir 1 Schrank aus dem Badezimmer werfen konnten und 2 Küchenschränke leer waren.

8. Wofür habe ich mir zu wenig Zeit genommen?

Ganz egoistisch für Sport, das wird 2019 mehr.

9. Was würde ich immer wieder so machen?

Damit beginnen selbst mein Leben zu verändern und alles zu hinterfragen was ich und meine Familie tut!
Dinge ausprobieren die erstmal unmöglich schienen wie ein Wastelesshero zu werden und dann auch noch vegan, was übrigens super funktioniert.
Ich will es mir beibehalten mich selbst vor Herausforderungen zu stellen die ich für anstrengend halte.

10. Was würde ich nicht mehr so machen?

Ich würde 2 Jahre mit Herrn Baby Zuhause bleiben nicht nur 1 Jahr.

11. Welche meiner Ängste waren unbegründet?

Als Mama hat ich oft Angst das ich bei Herrn Baby was falsch mache. Na gut ich hab ihm einmal den Finger eingeklemmt und er ist einmal aus dem Bett gefallen. Meine Angst war unbegründet, denn das passiert halt:)

12. Was ist mir wichtig geworden, was mir zuvor noch nicht wichtig war?

Möglichst gesund ernähren, dass heißt Bio-Produkte und möglichst vegan. Minimalismus und auch einfach mal nix machen.

13. Wofür bin ich dankbar? (mindestens 3 Dinge)

Für unfassbar tolle Freunde die sich mit uns geändert haben und uns inspirieren und unterstützen.
Dafür das wir die Möglichkeit haben Bio-Lebensmittel einfach und unverpackt einzukaufen, also danke an die Verkäufer & Hersteller!
Dafür das ich im Sommer täglich in einer wunderschönen Natur spazieren gehen kann.
Für engagiert Menschen wie das Team rund um Zerowaste Köln.

14. Welches war mein schönstes Erlebnis?

Als ich die Schlafzimmer Tür mittags aufgemacht habe und mein Freund mit Herrn Baby im Arm geschlafen hat.

15. Welche Begegnung mit einer Person hat mich am meisten beeindruckt?

Mein Treffen mit cado_zerowaste in Berlin. Das war das erste Mal das ich mich mit jemanden getroffen habe den ich über Insta kenne und das erste Mal das ich jemand fremden getroffen habe der ähnliche Ansichten über die Welt, Konsum und das Kinder kriegen hat.

16. Was hat mich besonders berührt?

Irgendeine Doku zum Thema „Plastik ist kacke“ bei der eine Frau gezeigt wird die mitten in einem Plastikberg wohnt mit der ganzen Familie. Sie sitzt dort umringt von Plastik und stillt ihr Baby. Ich musste direkt heulen!

17. Welcher Abschied ist mir schwer gefallen?

Eine Zeit lang habe ich einen halben Liter veganes Eis zum Abendbrot gegessen. Davon habe ich mich verabschiedet. Fällt mir immernoch mega schwer!

18. Was habe ich mir persönlich Gutes getan?

Jede Menge, ich bin neuer Herausforderungen angegangen, chille mittags oft rum oder mache Yoga wenn Herr Baby pennt, koche mehr auch geiles Zeug für mich.

19. Wer hat mich besonders unterstützt?

Mein Freund, meine Mama, Mein Papa, mein Bruder und viele mega tolle Freunde!

20. Mit welchen Menschen habe ich mich am liebsten umgeben?

Herr Baby ? War klar oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere