Kategorie: Badezimmer

Ecstasy? Oder was ist das?

Sieht aus wie eine Partydroge… Ecstasy oder sowas oder?Na wisst ihr was das ist?Das ist tatsächlich Zahnpasta mit Fluorid.Man zerkaut die Tablette vor dem Putzen und dann geht’s ab.Ich habe die Teile jetzt 2 Tage getestet und finde sie echt gut. Die Zähne fühlen sich mega sauber an.Einziger Nachteil: Die Dinger sind echt teuer. 5 € habe ich für circa 50 Pillen gezahlt. Das ist auf jeden Fall teurer als normale Zahnpasta. Ich will auf das Fluorid nicht verzichten, weil meine Zähne echt sind!Wie putzt ihr euch die Zähne?Gibt es eine gute Alternative?

Waschmittel super günstig selber machen

Überlegt mal, wie teuer Waschmittel ist. Auch wenn ihr nicht auf’s Geld achten müsst. Wir werfen jedes Mal wenn es leer ist eine Verpackung weg!
Es gibt mindestens 2 gute Alternativen die super günstig sind und in circa 10 Minuten fertig sind.

Mein Waschmittel mache ich ab sofort auch selbst. Den Tipp dazu hat mein Bruder mir gegeben. Er macht das schon seit 2 Jahren! Warum? Weil es mega einfach ist, man weniger schleppen muss und man auch noch Geld spart und man sich den Duft des Waschmittels selbst aussuchen kann.
Ein Freund meinte „Wenn es dich stört, dass das Waschmittel immer in Plastik ist, dann fülle es doch Zuhause um.“ … #haha 🙂

Mein Favorit ist das Trockene Waschmittel. Weil man dafür keinen Topf dreckig macht und man eine riesen Menge auf Lager legen könnte, wenn man wollte.

Flüssige Waschmittel für weniger als 1 € in 10 Minuten

Ein kleiner Hinweis zu dem Waschmittel, ich habe es getestet und wir hatten danach Flecken auf unseren Synthetik Sportsachen. Deshalb ist es super wichtig, dass ihr sehr gute Kernseife nutzt, eine ohne Palmöl. Alepposeife wäre eine Alternative.

Aufwand:
10 Minuten

Ihr nehmt:

  • 4 El Wasch Soda
  • 30 g Kernseife
  • 2 l Wasser
  • Kernseife klein schneiden
  • Wasser mit Soda und Seife aufkochen
  • Nach 1 Stunde nochmal aufkochen
  • Danach ein Duftöl hinzufügen wenn ihr wollt und das Ganze abfüllen

Zu weißer Wäsche kann man noch ein wenig Natron hinzufügen, das hat ein bisschen bleichende Wirkung. Übrigens ist das Rezept nicht von mir sondern von hier.

Da ich keinen Bock habe mein Waschmittel selber zu kochen, ist das trockene Waschmittel mein Favorit.

Trockenes Waschmittel für weniger als 4 € in 10 Minuten – Mein Favorit! <3

Aufwand:
10 Minuten

Ihr nehmt:

  • 160 g gute! Seife
  • 240 g Natron und
  • 240 g Waschsoda
  • Ihr reibt die Seife und füllt Natron und Waschsoda hinzu. Schon fertig 🙂
  • Pro Wäsche nehmt ihr 1-2 Löffel.

Anwendungstipps:

Auch bei diesem Waschmittel ist es super wichtig, dass ihr gute Seife nehmt. Ich habe jetzt beim ersten Mal Alepposeife genutzt, weil ich die geschenkt bekommen habe:)
Achtet darauf, das ihr die Stücke klein reibt, damit der Zulauf im Waschmaschienen Fach nicht verstopft! Ihr merkt, dass dieser verstopft ist, wenn das Wasser oben aus dem Fach rausläuft 😉

Noch ein Tipp! Spült das Reibeisen, mit dem ihr die Seife gerieben habt per Hand! Ich hab es danach in die Spülmaschine gestellt und danach war auf dem ganzen Geschirr so eine art Schmier-Film…

Das Rezept ist übrigens von imgegenteil.de. Ich hoffe ich darf dort auch einmal Gastblogger sein:)

zerwoaste Bodylotion in 1 Minute selbermachen

Jedes Mal nach dem Duschen öffne ich meine Schublade im Bad und greife zur Bodylotion. Die ist natürlich auch in einer Plastikflasche verpackt und wird alle 1-2 Monate neu gekauft. Deshalb ist meine Mission, aufbrauchen und dann eine Alternative finden. Zum Glück war die Flasche heute endlich leer!

Meine Mission: 5 Plastikflaschen pro Jahr im Bad einsparen

Zuerst habe ich mich in den Drogeriemärkten umgeschaut. Dort gibt es Bodyöle die in Glasflaschen verkauft werden. Der Nachteil ist, dass die 4 mal so teuer sind wie normale Bodylotion und zu dem ist der Verschluss aus Plastik.
Auch in großen Supermärkten war kein Ersatz auffindbar. Also musste eine andere Idee her.

Bodylotion selber machen in 1 Minuten

Bei allen Produkten die ich selbst Zuhause mache um Plastik zu sparen ist mir eins sehr wichtig: Es soll schnell gehen, einfach sein und nicht unendlich teuer sein!
Genau dazu passt das Bodylotion Rezept, dass mir eine Freundin vor ein paar Wochen empfohlen hat und die Lotion ist wirklich in 1 Minuten fertig und hält je nach Menge auch 1-2 Monate;)

Zutaten

  • 1 Glas Kokosöl
  • 2o Tropfen Japanisches Heilpflanzenöl oder
  • 2o Tropfen Lavendelöl oder
  • 2o Tropfen Teebaumöl
  • nutze einfach das Öl das ihr am liebsten riecht.

Zubereitung

  • Schmelze das Kokosöl in der Mikrowelle und gebe die anderen Öle hinzu und rühre oder schüttele alles kräftig
  • Das Kokosöl wird nach einer Zeit wieder feste, wird dann  in der Hand in wenigen Sekunden wieder weich und du kannst es easypeasy auftragen
  • Du kannst soviel Duft-Öle nehmen wie du magst. Ich mag das Heilpflanzenöl, weil es so mega frisch richt. Teebaumöl soll ja auch irgendwie gut sein für die Haut also kommt das auch rein 😉

Produktempfehlungen:
BIO Kokosöl (gibt es auch im DM oder Rossmann)
Aufbewahrungsglas (du kannst auch direkt das Glas nehmen in dem das Öl ist)
Sanddorn Pflegeöl von Weleda

PS: Ich bin keine Kosmetikerin oder ähnliches. Ich empfehle euch nur die Sachen die ich selbst ausprobiert habe. Ihr findet am leichtesten über Ausprobieren heraus, was für euch gut ist.

Alles für eure seidig glänzenden Haare

Jeden Tag, schon morgens auf Plastik verzichten kann ganz einfach sein. Ersetze einfach die Haarshampoo Flasche durch Haarseife. Zur Info: Ich werde in diesem Beitrag Marken nennen damit ihr die Produkte leichter findet.

Welche Haarseifen gibt es?

Es gibt ganz unterschiedliche Arten von Haarseife. Beim Einkaufe sollte man darauf achten, das diese nicht in Plastik eingeschweißt sind, denn es gibt einige Alternativen.
Es gibt Alepposeife, Shampoo Bars (festes Shampoo) und ganz normaler Haarseife. Ich habe die hier rausgesucht, da sie vegan ist: Savion Haarseife (Link zu Amazon).

Bisher kann ich nur die Shampoo Bar empfehlen. Ihr bekommt es in unverpackt Läden und Bio-Supermärkten, für mehr Infos: Shampoo Bar (Link zu Amazon). Bei Lush (keine Werbung!) gibt es auch welche, ist allerdings keine Naturkosmetik! Der Vorteil ist, kaufst du direkt bei denen im Laden kannst du Dosen mitbringen und dort die Bars rein legen, so sparst du Verpackung.
Das Bild zeigt Conditioner und festes Shampoo

Ist Haarseife genauso gut wie festes Shampoo?

Genau die Frage habe ich mir auch gestellt und deshalb habe ich es einfach ausprobiert.
Wenn ich die Haarseife benutzte und danach meine normal in Plastik verpackte Kur drauf tue, dann fühlen sich die Haare an wie immer. Vor 2 Wochen war die Kur leer und ich habe keine neue mehr gekauft.
Nun sind meine Haare nach jedem Waschen mit der Haarseife total stumpf und werden schnell fettig. Obwohl ich sie sehr lang auswasche! Dazu jetzt mehr…

Wie benutzt man Haarseife? Mit Saurer Rinse?

Haarseife nutzt man genau wie Handwaschseife. Ihr müsst euch nur im Klaren darüber sein, das im Plastikshampoo jede Menge Zusatzstoffe drin sind, die in der Seife nicht drin sind. Deshalb können die Haare danach anders aussehen und sich anfühlen.
Viele empfehlen eine Saure Rinse nach dem Waschen zu machen, damit die Haare nicht so stumpf aussehen.
Das geht super einfach, ihr mischt einfach 0,5 L Wasser mit 2 TL Apfelessig oder einer halben ausgepressten Zitrone.
Ihr spült die Haare nach dem Waschen mit der Rinse einmal durch. Danach solltet ihr die Haare nicht mehr mit Wasser durchspülen!
Die Saure Rinse sorgt dafür, das die Kalk Rückstände entfernt werden und dadurch die Haare schöner fallen.
Keine Sorge, der Geruch verschwindet nach kurzer Zeit schon!
Bei gefärbten Haaren kann es sein das die Saure Rinse die Farbe schneller rauszieht!

Wie wasche ich mir nun die Haare?

Am 9.1.2018 stand noch folgender Text in diesem Beitrag:
Nur ganz ehrlich, ich versuche Plastik aus meinem Leben zu verbannen ohne das ich jeden Tag 2 Stunden in der Küche stehe. Ich weiß genau, dass ich morgens vor der Arbeit unter der Dusche stehen werden und schon wieder vergessen habe, die Saure Rinse vorher anzugießen.Deshalb bin ich auch auf Shampoo Bars umgestiegen. Nun wirken die Haare nicht mehr so stumpf und sind auch nicht fettig. Zudem habe ich noch einen unverpackten Conditioner gekauft. Der sorgt dafür das die Haare schön glänzen!

Seit 1 Monat (Dezember 2018) wasche ich mir die Haare mit Roggenmehl 1-2 Mal pro Woche und spüle noch ein weiteres Mal mit Saurer Rinse. Wenn die Haare super trocken wirken, dann massiere ich Öl in die Spitzen ein. Bisher nutze ich Mandel- oder Olivenöl, da wir das halt einfach Zuhause haben. Seit dem Waschen mit Roggenmehl reicht es manchmal nach dem Sport sogar aus, wenn ich die Haare nur mit Wasser durchwasche. Das spart mir mega viel Zeit, Müll und Geld!

Warum nutze ich Roggenmehl? Weil das die natürlichste Alternative zu allen seifen und Shampoos ist. Es kommt ganz ohne Zusatzstoffe aus und ich will gerne auch die ganzen Zusatzstoffe verzichten die in den anderen Produkten drin sein können.
Da es bei mir mit dem Roggenmehl von Anfang an gut geklappt hat, hier 3 Tipps die ich immer berücksichtige:

  • Ich hab Bio-Roggenmehlt Typ 977 genutzt, kein Vollkorn, kein 1050! Denn davon hatte ich zu viele Reste in den Haaren
  • Ich mische 3 Tl Mehl mit warmem Wasser direkt vor dem Duschen oder 1-2 Stunden vorher wenn ich ins Fitti gehe, das reicht für meine Haare
  • Die Roggenmehl Pampe solltest du dir gut aus den Haaren auswaschen
  • Nachdem Abtrocknen die Haare oft bürsten und ggf. noch über der Wanne ausschütteln damit die Mehl Reste auch wirklich weg sind
  • für mehr Tipps habe ich bei Smarticular geschaut

View this post on Instagram

Na wisst ihr was das ist? Roggenshampoo! Seit 3 Wochen nutze ich das jetzt. Vorher dachte ich immer "Ach ich vergesse doch eh das vor dem Duschen anzurühren, ist ja auch mega aufwendig und wie nehme ich das mit ins Fitti?" Und jetzt mache ich es einfach wie sovieles😁😁 und ich find's geil weil ich mir jetzt max. 2 mal die Haare pro Woche damit wasche, so spare ich Zeit und Geld! Und ins Fitti nehme ich es einfach im Glas mit und schüttele es. Ich rühre einfach 3 TL 977 Roggenmehl mit warmen Wasser zusammen, sodass eine Pampe entsteht. Dann massiere ich es in die Kopfhaut, lass es kurz einwirken und wasche es gründlich aus, nachdem trocknen kämme ich die Haare dann gut. Einmal die Woche mach ich ne Saure Rinse und knete Öl in die Haarspitzen. Falls ihr weitere Fragen habt dann schaut man bei @smarticularnet die haben eine mega ausführliche Erklärung! #werbungunbezahlt Habt ihr Erfahrung und noch Tipps?

A post shared by Anke | Wastelesshero (@wasteless_hero) on

Wie schafft man es das Seife und Shampoo nicht matschig werden?

Auf die Frage hat mich apollolena gebracht. Ihr kennt das bestimmt. Nachdem man die Seife oder das Shampoo benutzt hat, legt man er zurück und es wird total matschig und trocknet nicht richtig.
Es gibt ein paar Tricks, mit denen ihr das verhindern könnt.

  1. Seifensäckchen
    Hier kann man die Seife direkt rein tun und das Säckchen dann aufhängen. Die Säckchen sind auch super geeignet um kleine Seifenreste zu verbrauchen.
  2. Direkt an die Luft
    Sobald ihr die Seife benutzt habt, legt sie außer Reichweite von Spritzwasser und achtet darauf, das kein Wasser in dem Seifenbehälter ist.
    Bestenfalls stellt ihr sie dann ans offene Fenster oder macht einfach das Fenster auf. So trocknet die Seife schneller.
  3. Abtropfschale
    Am besten eine aus Holz oder Metall oder Marmor. Legt man die Seife dadrauf, tropft das Wasser einfach ab.
  4. Kordel
    Ihr bohrt ein Loch in die Seife und bindet eine Kordel drum herum. Nun kann das überflüssige Wasser ablaufen.

PS: Ich bin keine Kosmetikerin oder ähnliches. Ich empfehle euch nur die Sachen die ich selbst ausprobiert habe. Ihr findet am leichtesten über Ausprobieren heraus, was für euch gut ist.

Zerowaste Gesichtspeeling

Kennst du das, man steht im dm und denkt sich „Ach, so ein Gesichtspeeling für 2 € kann man ja immer mal gebrauchen“. Schwupps hat man wieder ein Teil Plastik mehr im Einkaufswagen. Mir passiert das auch noch ab und zu und genau deshalb stelle ich dir heute mein beiden lieblings Peeling vor. Die Gesichts Peelings sind beide selbst gemacht mit Zutaten die man fast immer Zuhause hat.

Die besten selbstgemachten Gesichts-Peelings

Kaffee – Kokosöl Peeling

  • Kaffeesatz (vom Frühstücks-Kaffee)
  • 2 El Kokosöl
  • Löse das Kokosöl in der Mikrowelle oder im Tops auf und vermenge es mit dem Kaffeesatz. Schon ist dein Peeling fertig.
  • Anstatt Kokosöl kannst du auch Olivenöl nutzen. Dann kannst du das Peeling auch schnell morgens vor der Arbeit anrühren
  • Für ein noch reinigendere Wirkung kannst du Zucker hinzufügen.

Zucker – Milch reinigendes Gesichts-Peeling

  • 2 El Milch
  • 2 El Zucker
  • Beides verrühren und auf Gesicht und Dekollte einmassieren. Wenn du magst kannst du es ein wenig einwirken lassen, musst du aber nicht. Das Gesichts-Peeling wird ganz einfach mit Wasser entfernt.
  • Bei unreiner Haut, kannst du die Milch durch Zitronen Saft ersetzen.
  • Bei trockener Haut, kannst du die Milch durch Olivenöl ersetzen.
  • Wenn deine Haut strapzierfähig ist, kannst du den Zucker durch Salz ersetzen. Salz ist etwas grobkörniger und reizt die Haut mehr.

Das Gesichtspeeling mit Olivenöl oder Zitrone kannst du auch 2 Wochen lang aufbewahren. Um es öfter zu nutzen verdoppele einfach die Zutaten. Am besten eigenen sich dafür Vorratsgläser.

Honig-Mandel-Joghurt entspannendes Gesichts-Peeling

  • 1 EL Honig
  • 3 EL Joghurt
  • 3 EL gemahlene Mandeln
  • Vermische alle Zutaten und trage das Peeling auf. Massiere es ein wenig ein.
  • Nach 5 Minuten kannst du es mit Tüchern abtragen und den Rest mit warmem Wasser abwaschen.

PS: Ich bin keine Kosmetikerin oder ähnliches. Ich empfehle euch nur die Sachen die ich selbst ausprobiert habe. Ihr findet am leichtesten über Ausprobieren heraus, was für euch gut ist.

Plastikfreies Badezimmer

Ist es überhaupt möglich ein plastikfreies Badezimmer zu schaffen?
Gefühlt bestehen fast alle Dinge in meinem Badezimmer aus Plastik. Von Zahnpasta und Zahnbürste, über Duschzeug, Schminkartikel, Seife, Fön, Toilettensitz bis hin zur Waschmaschine.
Der Einfachheit halber ordne ich die Produkten Aktivitäten zu. Meine Liste nehme ich dann zum Einkaufen mit und werde berichten wie es war.

Plastikfrei Duschen

  • Shampoo und Duschzeug kann leicht durch die gute alte Seife ersetzt werden.  Dabei spart man auch noch Geld, da die Seife viel länger hält. Haarseife bekommt ihr für 5-6 € zum Beispiel die Haarseife von Seifenreich. Seife für den Körper schon für weniger als 1 €!
    Ich hab eine paar Produkte getestet. Nachlesen könnt ihr das hier.
  • Haarkur und Spülung
    Anstatt beides zu verwenden, reicht es meist auch einfach nur eine Haarkur zu nutzen. So spart ihr wenigstens einer Verpackung.
    Noch besser: auf Hausmittel zurückgreifen. Oft hilft es die Haare zum Schluss mit stillem Trinkwasser durchzuspülen, da Kalk-Rückstände so entfernt werden. Oder ihr spült nach den Waschen mit Bier durch oder massiert ein wenig Olivenöl oder Kokosnussöl in die Haarspitzen. Dadurch werden trockene Spitzen schnell wieder samtig weich!

Mundhygiene

  • Zahnbürste
    Nutzt einfach eine Bambus Zahnbürste. Die gibt es im 4er Pack für 10 €
  • Mundwasser
    Mundwasser gibt es von verschiedenen Anbietern in kleinen Glasflaschen. Ihr könnt es auch gant leicht selbst machen. Eine Anleitung habe ich hier gefunden.
  • Zahnpasta
    Die Plastik-Zahnpastatube ist ganz leicht zu ersetzen ist. Durch die Zahnpasta „Ajona“. Diese ist in einer Alu-Tube verpackt und kostet nicht viel mehr als andere Zahnpasta die in Plastik verpackt ist und sie hält sehr lange, da man nur eine winzige Menge benötigt.
  • Zahnseide
    Bisher habe ich noch kein Produkt gefunden das nicht in Plastik verpackt ist. Über eure Tipps freue ich mich!

Alles für das Gesicht

  • Gesichtscreme
    Für meine Creme habe ich noch keine Alternative, wie habt ihr das gelöst?
    Im Moment lasse ich die Creme einfach weg und nutze ein Gesichtswasser. Da ich trockene Haut habe ist das leider nicht so optimal.
  • Gesichtspeeling
    Peeling kann man ganz einfach selbst machen. Mischt einfach 1 Tl Öl mit 1 Tl Zucker und schon ist euer Peeling fertig. Noch einfach ist es, wenn wir 1 Tl Kaffeepulver als Peeling nutzt. Schaut euch doch noch mehr Gesichtspeeling-Rezepte mit Video-Anleitung an.

Bodylotion

Meine Bodylotion habe ich erst einmal durch eine ersetzt, die in Glas verpackt ist. Da diese relativ teuer ist, werde ich bald Bodylotion aus Kokosöl selbst machen und hier das Rezept posten.

Haarentfernung und Rasieren ohne Plastik
Die schwierigsten Aufgabe. Bei jeder Dusche benutze ich Einweg-Rasierer und Rasierschaum, jeden Monat einen Epilierer. Mein Freund nutzt einen Rasierapparat, Einwegrasierer, ein Rasiermesser und Rasierschaum. Also schon 7 verschiedene Dinge die fast nur aus Plastik bestehen.
Da wir nicht alles auf einmal ersetzen können brauchen wir erst mal die Einweg-Rasierer auf. Bisher funktionieren der Rasier-Apparat und der Epilierer noch sehr gut, sodass ich diese beiden Produkte später ersetzen möchte.
Sobald die Einweg-Rasierer aufgebraucht sind kommt das Rasiermesser zum Einsatz.
Ich muss schon zugeben, dass es viel mehr Zeit kostet und man sich auf öfter schneidet.
Also ist das auch keine Lösung. Was nun? Wir habt ihr das gelöst?