Vegane und plastikfreie Sandalen, ist das möglich?

Kurz vorne weg: Chala hat mir angeboten ihre Piñatex-Sandalen auszuprobieren. Im Ausgleich dazu, werden sie mein Buch bewerben. Ich bekomme also kein Geld für diesen Beitrag.

Warum ich neue Sandalen brauche

Ich hab mir vor 3 Jahren ein Paar Birkenstock Sandalen gekauft. Da waren wir noch keine Veganer und so konnte ich mir fast plastikfreie Sandalen neu kaufen.
Ich kaufe mir Sandalen neu, da ich Schuhgröße 42/43 habe und es kaum Second Hand Sandalen gibt, die mir gefallen.
Meine Birkenstocks haben mittlerweile schon ein kleines Loch an der Stelle, wo die Halterung befestigt ist. Ich hab extra bei ihnen nachgefragt ob es möglich ist, dass Fußbett und die Sohle zu tauschen. Ist es leider nicht. Auch nicht bei meinem Schuster. Also habe ich jetzt sehr lange nach einem neuen Modell gesucht. Birkis sind halt auch entweder mit Leder oder mit Plastik.
Wichtig bei den neuen Sandalen war mir, dass sie möglichst in Deutschland produziert wurden, vegan sind und weitesgehend plastikfrei und bestenfalls aus fair gehandelten Rohstoffen.

Die Chala- Sandalen sind aus Anans-Leder

Seit ein paar Tagen habe ich nun die Sandalen von Chala. Ich habe mich für das Modell: Chala Piñatex in classic schwarz entschieden.
Es gibt noch andere Modelle auch mit einer Schnalle und in anderen Farben.
Schwarz ganz einfach deshalb, es gibt die auch in beige, nur die sind in Köln sicher direkt komplett dreckig.
Piñatex ist Anans-Leder. Also eine vegane Leder Variante. Die bei Chala auch fair gehandelt ist. Was noch cool an den Sandalen ist, sie werden im Schwarzwald hergestellt. Sogar die Schnürsenkel werden in Deutschland gefertigt. Also sind drei meiner Kriterien für neue Sandalen erfüllt: Vegan, aus Deutschland, fair gehandelt.
Bleibt noch die Frage: Sind die plastikfrei? Die Sohle besteht aus Ananas-Leder und Naturkautschuk. Das Leder kann mit Wachs (Soja oder Rapswachs) gepflegt werden und so hält sie länger.
Selbst der Verschluß bei den anderen Modellen ist größtenteils aus Anans-Leder.

Wie wird die Sandale gebunden

Die Sandalen gibt es mit einer Schnalle, oder so wie ich sie mir ausgesucht habe mit einem Schnürsenkel. Ich finde die Variante mit dem Schnürsenkel momentan sehr stylish und habe mich daher dafür entschieden.
Hierfür gibt es auch unterschiedliche Bindetechniken und so kann ich schauen, welche für mich am besten passt. Eine Übersicht dazu gibt es auch online direkt bei Chala.

Tragekomfort der Sandalen / FAQ

Ich hatte die Sandalen jetzt erstmal bei einem 4 km Spaziergang an. Die halten wirklich gut am Fuß und verrutschen nicht. Falls die bei dir rutschen probiere einfach eine andere Schnürung aus.
Das binden der Sandale ist am Anfang eine Sachen von 10 Minuten. Beim zweiten Mal dauert es dann nur noch ein paar Sekunden, da ich wußte wie es geht.
Ich habe mir keine Blasen gelaufen zwischen den Zehen und auch nichts aufgescheuert. Ich hatte bei FlipFlops wohl auch nie Blasen zwischen den Zehen.
Ich habe mich ganz bewusst für eine Sandale entschieden die eine sehr dünne Sohle hat. Ich mag es sehr gerne Barfuß zu laufen und mit der dünnen Sohle habe ich fast das gleiche Gefühl. Bei meinen Chala Sandalen ist die 5,2-7,5mm und somit quasi ein Barfußschuh.
Das heißt Steine und andere Dinge spüre ich schon durch die Sohle durch, etwas weniger stark als Barfuß.
Gestern konnte ich auch direkt ausprobieren, ob ich in den Sandalen lange stehen kann. Denn ich hatte unseren 2 Monaten alten Sohn in der Trage zum Einschlafen für circa 1,5 Stunden und ich konnte super in den Sandalen stehen. Das liegt auch einfach daran, das es fast genauso ist, als wäre ich Barfuß.

Kosten und Haltbarkeit

Die Sandalen kosten zwischen 60 – 120 €. Wenn die Sandalen gut gepflegt werden, halten sie ganz schöne lange. Ganz genau wie lange kann ich noch nicht sagen, da ich sie erst seit ein paar Tagen trage.

„Bitte berichte ehrlich über die Bequemlichkeit“

Den Wunsch hat mir gestern eine Followerin auf Instagram geschrieben. Also mach ich das natürlich sehr gern.
Ich finde die Sandalen super bequem. Ich mag es sehr sehr gern komplett barfuß zu laufen und in den Sandalen habe ich das Gefühl.
Die Sohle der Sandalen kannst du dir auch noch zurecht schneiden genau auf deinen Fuß, also passen die für schmale und für breite Füße.
Der Schnürsenkel hält durch die spezielle Bindung auch wirklich gut am Bein. Ich hatte schon mal Sandalen da ist der Schnürsenkel immer herunter gerutscht, das war schon sehr nervig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.