Köstlicher veganer Käsekuchen – ganz einfach

Cheescake was my first love – and it will ever be 🙂
Ich liebte Käsekuchen so sehr, dass ich einen Kuchen ganz allein in 3 Tagen essen konnte. Seit 2 Jahren kochen und backen wir Zuhause nur noch vegan und eigentlich auch zerowaste. Deshalb habe ich lange nach einem guten veganem Käsekuchen Rezept gesucht, dass müllfrei ist. Ich habe keins gefunden. Andererseits dachte ich mir, wenn ich mir ein Stück veganen Käsekuchen im Café hole, ist das zwar für mich dann zerowaste, weil kein Müll anfällt. Andererseits backt das Café den Kuchen auch nicht zerowaste. Also fällt halt einfach ein wenig Müll an.

Das Rezept

Du nimmst für den Teig

  • 300 g Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 3 Tl Backpulver
  • 50 g Zucker
  • 125 g Margarine / Alsan (Zimmertemperatur) oder 70 g Öl
  • 4 El Wasser
  • Abrieb 1 Bio-Zitrone

Du nimmst für die Füllung

  • 125 g Margarine / Alsan (Zimmertemperatur)
  • 100 g Zucker
  • 2 Pck Vanillepuddingpulver
  • 1 kg Vanille – Sojajoghurt
  • Saft einer Zitrone

Zubereitung

  • Für den Teig knetest du einfach alle Zutaten zusammen.
  • Fette die Form mit Margarine ein (Springform 26 cm)
  • Ziehe den Rand hoch
  • Heize den Ofen auf 180 Grad Ober und Unterhitze
  • Für die Füllung rührst du nun die Margarine und den Zucker schaumig
  • Gib dann alle anderen Zutaten hinzu und verrühre diese gut
  • Fülle nun die Füllung auf den Teigboden
  • Schieb den Kuchen in den Ofen
  • Er sollte circa 60 Minuten drin bleiben, je nach Ofen und Mehl. Es lohnt sich nach 30 Minuten nach zu schauen. Denn bei uns ist er schon nach 30 Minuten fertig.

Wastelesshero Tipps

Käsekuchen Profi Tipps für den Teig:
Du kannst 2 El Kakao dazu geben, dann ist es ein Schoko-Käsekuchen.
Du kannst die Zitrone weglassen wenn du sie nicht magst und statt dessen Dinge wie Zimt dazu geben. Wenn du sonst schon mal mit Aromen backst, dann kannst du Zitronen, oder Vanille Aroma dazu geben.
Wenn er dir nicht süß genug ist, gibst du 50 g Zucker mehr dazu.
Wenn du den Teig mit Vollkorn-Mehl machst, musst du mehr Wasser dazu geben! Wahrscheinlich 4 El mehr.

Profi Tipps für die Füllung:
Anstatt Vanille Joghurt kannst du jeden anderen Joghurt nehmen. So ändert sich der Geschmack. Nimmst du Mangojoghurt wird es ein Käse-Mango Käsekuchen usw.
Du könntest auch Schoko-Puddingpulver nehmen um einen Käse-Schokokuchen zu backen.
Du kannst einen Zebrakuchen backen. Nimm die Hälfte der Füllung weg und rühre in die andere Hälfte Kakao rein. Jetzt hast du einmal gelbe und einmal braune Füllung. Fülle diese mit einer Kelle in die Form. Erst eine Kelle gelbe Füllung, dann eine Kelle braune Füllung. So ergeben sich die verschieden farbigen Schichten.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.