Wastelesshero Stoff-Slipeinlagen

Seit heute gibt es 2 neue Slipeinlagen-Größen in meinem Online Shop. Da ich dir gern so genau wie möglich zeigen will, wie so eine neue Slipeinlagen Größe entsteht, zeige ich dir hier mal, wie das abläuft.

Warum gibt es neue Größen?

Ganz einfach, weil mich einige Followerinnen auf Instagram gefragt haben, ob ich eine kleine Größe von meinen Stoff-Slipeinlagen anbieten könnte, als die, die es momentan gibt. Also gibt es jetzt eine Slipeinlage in M und einmal in Größe S für Tanga’s. Zudem wurde ich noch gefragt, ob ich waschbare Slipeinlagen für Tanga’s anbiete. Gefragt werde ich das jetzt schon seit knapp 5 Monaten. Es dauert halt ein wenig, bis ich wirklich zufrieden mit einem neuen Produkt bin, dass ich dir dann anbiete.

Wo fange ich an?

Als Erstes habe ich mir die größeren waschbaren Slipeinlagen, die es schon gab, noch einmal genau angeschaut. Ich finde die ganz geil, weil die schön lang sind und auch dünn. Ich trage die unterstützend zur Menstasse, falls mal was vorbei läuft. Feedback von 2 Kundinnen war, dass sie gerne noch mehr Saugkraft hätten. Und der Bio-Baumwollstoff den ich für die Herstellung verwende, könnte schon etwas weicher sein.

Also war ich auf einem Stoffmarkt, in 2 Stoffläden und habe mir dort Stoffe angeschaut. Ich hab sie angefasst, auseinander gezogen, geschaut, auf wie viel Grad die waschbar sind, die Verkäufer/innen gefragt, welcher Stoff gut wäre / saugfähig ist. Natürlich haben wir, was Saugfähigkeit angeht, auch schon Erfahrung mit Herrn Baby’s Stoffwindeln. Ich hab noch mit 5 Online Händlern gesprochen, da ich auch gerne Stoffe aus Deutschland hätte, also direkt vom Hersteller. Leider hätte ich da direkt 160.000 Meter abnehmen müssen. Das ist für den Anfang zuviel. Zusätzlich habe ich noch mit 2 Freundinnen gesprochen, die seit Jahren nähen.

Meine Ansprüche an Stoffe

Meine Anforderungen an die Stoffe waren, nach der Recherche, folgende:

  • Bio-Stoffe, bestenfalls GOTS-zertifiziert. Das heißt die sind schadstoffrei, kommen ohne Gen-Manipulation aus und werden unter fairen Bedingungen hergestellt.
  • waschbar auf mindestens 60° Grad
  • weich an der Haut
  • saugfähig
  • coole Muster ! Denn es gibt schon Stoffslipeinlagen von anderen Menschen, die sind oft halt einfarbig, braun / weiß. Ich mag es gern bunt. Am liebsten mit Totenköpfen! Den Stoff suche ich noch.

Welche Stoffe verwende ich nun?

Ich hab tatsächlich mega gute Stoffe gefunden! Nach circa 10 Stunden Recherche, Markt und Laden-Besuchen, Telefonaten mit Online-Händlern. Die größte Herausforderung war, coole Muster / Farben zu finden. Ich war schon kurz davor, Stoffe aus Amerika zu importieren. Das wollte ich ja eigentlich nicht, wegen des langen Transportweges. Also habe ich nochmal weiter gesucht.
Die waschbaren Slipeinlagen in M und S bestehen jetzt aus 3 Lagen. Außen aus Bio-Baumwolle mit Mustern (Regebogen, Blumen, Tiere), die beiden anderen Einlagen sind saugfähig und natürlich auch zu 100% aus schadstoffgeprüfter Baumwolle. Und die sind schön weich!
Hergestellt werden diese in Europa. Falls jemand einen Hersteller in Deutschland kennt, gebt mir bitte Bescheid!
Es wird bald auch Slipeinlagen mit Totenkopf Motiv geben. Auch aus Bio-Baumwolle, denn traumstoffe.net war so lieb mir die Reste zu senden die die noch auf Lager hatten!
Da die Stoffe jetzt, nach Wochen, feststanden, konnten wir uns an die Form machen.

Waschbare Slipeinlagen designen

Für die Form der Slipeinlage, habe ich eine Wegwerf-Slipeinlage als Vorlage genommen. Die hatte meine Freundin Betty von der Nähmanufaktur (Link) noch Zuhause.
Wir haben die zugeschnitten, auf den Stoff gelegt, an den Rändern entlang gezeichnet und dann noch 2 Flügel dazu gemalt. Der Stoff bestand aus Resten von ihr und einem Spucktuch von Herrn Baby.
Das hat einen ganzen Nachmittag gedauert. Am Abend konnte ich dann direkt ausprobieren, wie die waschbaren Slipeinlagen sitzen. Dazu habe ich natürlich unterschiedliche Unterwäsche genutzt. Der Sitz der Einlagen war schonmal gut.
Am nächsten Tag, habe ich unsere Muster an meine Werkstatt gesendet.
Die nähen richtig professionell, sodass die wiederverwendbaren Slipeinlagen auch möglichst lange halten. Zu dem bringen die den Druckknopf mit einer Maschine an, so hält er auch länger, als wenn er per Hand festgemacht wurden.

Mit der Werkstatt habe ich dann noch 2 Mal telefoniert. Die haben die Flügel bei der Tanga-Variante optimiert. Weiter vorne angebracht, sodass die Tanga-Einlage nicht verrutscht. Das war nämlich bei meiner der Fall.

Bei der Slipeinlage in M haben sie dann noch die Flügel etwas angepasst, sodass diese besser schließen. Jedes Telefonat mir der Werkstatt macht immer sehr viel Freude. Die Menschen dort sind unfassbar nett und wollen auch ein möglichst gutes Produkt liefern.

Und jetzt? Fertig?

Eigentlich steht jetzt alles. Ich habe von der Werkstatt einmal 2 Muster-Exemplare geliefert bekommen. Die habe ich auf Instagram verlost.
Bevor ich jetzt eine große Menge nähen lasse, wird es die Slipeinlagen erstmal auf Vorbestellung geben. In 3 unterschiedlichen Mustern. Es kann ja sein, dass noch jemand von euch Verbesserungsvorschläge hat 😉 .
Hier noch mal die Links:
Slipeinlage S für Tanga oder Slipeinlage M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere