Ja! Endlich! Endlich kann ich diesen Beitrag aus November 2018 hier anpassen und das ganze Thema: “Sind Bambuszahnbürsten nachhaltiger?” aufklären, denn es gibt jetzt endlich Wastelesshero-Zahnbürsten. Und die sind sogar von einem unabhängigen Prüinstitut aus Deutschland getestet wurden!

Woraus sind die Borsten bei Bambuszahnbürsten?

Die wohl häufigste Frage!
Es gibt ein paar Marken die haben noch Nylon in den Borsten. Ich finde diese Marke dennoch cool weil sie oft auf den Webseiten offen darüber schreiben und nicht verstecken, dass die Borsten nicht komplett plastikfrei sind. Der Nachteil ist nur, du musst eigentlich bei jeder Firme nachlesen.
Dann gibt es noch Wildschweinborsten. Da ich so weit möglich vegan sein will, kommen die für mich nicht in Frage.
Dann gibt es noch viele weitere Borsten Arten. Borsten mit Aktivkohle, Bambus-Viskose, aus maisbasiertem Plastik, Borsten mit Farbe drin usw. Also als Konsument*in ist es gar nicht so leicht, zu entscheiden welche Bambuszahnbürsten wirklich erdölfrei sind. 
Denn zumindest mir haben ein paar Hersteller gesagt, das die Borsten mit Bambus-Viskose dennoch Erdöl enthalten, da sie sonst zu weich wären. Die Borsten die aus maisbasiertem Bioplastik waren, waren so weich und kaum haltbar sodass sie schon nach einem Monat hätten gewechselt werden müssen.
Es gibt auch Borsten auf Rizinusölbasis! Die Wastelesshero Bambuszahnbürsten sind aus Moso-Bambus und die Borsten auf Rizinusölbasis.

 

Was heißt Rizinusölbasis?

Wusste ich damals auch nicht! Rizinusöl wird aus dem Samen eines Baumes gewonnen. Aus dem Rizinusöl wird Polyamid hergestellt. Also ein Biokunststoff. Aus diesem dann wieder rum die Borsten.
Also der Vorteil bei den Borsten auf Rizinusölbasis ist ganz einfach, dass kein Erdöl verwendet wurde.
Aber… ich gehe bei solchen Dinge immer lieber auf Nummer sicher. Denn die Wastelesshero Zahnbürsten soll es bald auch für Kinder geben. Daher habe ich die Bürsten einmal komplett vom SGS Institut Fresenius prüfen lassen. Ich wollte einfach sicher sein, dass sie wirklich nur biobasierten Kohlenstoffanteil enthalten!

Sind die Borsten weich oder hart?

Ganz ehrlich, ich wusste bis vor ein paar Jahren nicht, dass es unterschiedliche Härtegrade bei Borsten gibt. Es gibt Anbieter von Bambuszahnbürsten, die bieten weiche Borsten, mittlere und harte an.
Die Wastelesshero Borsten gibt es erstmal nur in einer Ausführung und die Borsten sind so, wie die ein klassischen Plastikzahnbürste.

Der Griff der Bambuszahnbürste

Dieser besteht bei den Wastelesshero Zahnbürsten aus Moso-Bambus. Warum schreibe ich das hier auf? Weil es auch bei Bambus Unterschiede gibt. Moso-Bambus wächst sehr schnell.

Aber warum kein Holz aus Deutschland?

Moso-Bambus wächst innerhalb kürzester Zeit, teilweise in 2 Jahren auf 20 Meter. So schnell können Bäume nicht nachwachsen. Denn damit wir die Bambuszahnbürsten ja alle drei Monate auswechseln können, müssen auch einige hergestellt werden.
Was eine Lösung wäre, einen Teil aus Holzresten aus Deutschland zu fertigen. So müssten weniger importiert werden und Reste könnten genutzt werden.

Ist Erdöl nicht dennoch besser?

Dafür verlinke ich euch ein Video. Indem stelle Svenja ganz gut dar, dass die Gewinnung und der Export/Import von Kunststoff allein schon sehr viel mehr Ressourcen in Anspruch nimmt. Und der Kunststoff der in den Plastikzahnbürsten enthalten ist, sehr sehr wahrscheinlich auch aus China stammt. Und manche Plastikzahnbürsten werden sogar in China hergestellt. Puhhh.
Ein weiterer Nachteil ist auch, dass die Zahnbürsten auch noch in Plastik verpackt sind. Also doppelt Plastik.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist mit Plastikzahnbürsten aus recyceltem Plastik?

Auch eine gute Idee, aber die können dann leider nicht wieder recycelt werden. Denn es kann nur sortenreines Plastik recycelt werden. Und auch hier ist die Frage: Wo werden die hergestellt? Woher wird das Erdöl-Plastik importiert?

Wie du Bambuszahnbürsten am besten lagerst?

Am besten legst du die Zahnbürsten oben auf deinen Zahnputzbecher. Denn bleibt das Moso-Bambus länger feucht, schimmelt es schnell.

Wie entsorgst du die Zahnbürste?

Du kannst die Borsten mit einer Zahnge herausnehmen und dann in die graue Tonne werfen. Den Stiel kannst du weiter nutzen, auf deinen Kompost geben oder sonst auch über den Hausmüll entsorgen.

Was du aus Bambuszahnbürsten machen kannst

Nachdem du die Borsten mit einer Zange entfernt hast hast du ein Stück „Holz“ das du super zum Upcyclen nutzen kannst! Da geht mein DIY-Herz auf!
Aus Bambuszahnbürsten kannst du eine Seifenschale basteln, du kannst damit putzen, sie als Markierungshilfe im Garten nutzen oder als Geschenkanhänger. Wir sammeln die schon für unser Feld!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Idee zu “Gibt es sie wirklich? Plastikfreie und zerowaste Zahnbürsten?

  1. Pingback: Das plastikfreie zero waste Badezimmer Wastelesshero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.