Egal in welcher Position du in deinem Unternehmen bist, jede*r kann etwas verändern. Hier bekommst du von mir 10 Tipps, wie du dein Büro oder dein Unternehmern nachhaltiger gestalten kannst.

  1. Nutze Ökostrom. Achte bei der Auswahl eines Anbieters auf das “OK POWER” Siegel oder das “Grüner Strom”-Label.
  2. Kaufe nachhaltigere Produkte ein. Von Putzmittel bis Druckerpapier, gibt hier der www.kompass-nachhaltigkeit.de gute Hinweise.
  3. Reduziere den Ressourcenverbrauch. Wird das Mittagessen für das Unternehmen bestellt, bestellt etwas ab wenn jemand krank ist o.ä.
  4. Fördert den Einsatz von Firmenrädern, anstatt Wagen. Oder bevorzugt E-Autos.
  5. Macht Geschäftsreisen wenn möglichst nur mit dem Zug.
  6. Kauft nur neue Geräte, wenn es wirklich nötig ist. Kein Mensch braucht jedes Jahr ein neues Smartphone. Auch Computer können refurbished gekauft werden, oder wenigstens dort hingegeben werden, wenn sie nicht mehr gebraucht werden.
  7. Installiert Zeitschaltuhren für die Stromversorgung
  8. Und Bewegungsmelder für das Licht, wo es sinnvoll ist z.B. auf der Toilette
  9. Setzt Nachhaltigkeit als Grundstein eures Unternehmens und handelt danach, nehmt Kolleg*innen und Mitarbeiter*innen mit.
  10. Holt euch Unterstützung und macht eure Büro so schneller Nachhaltig. Zum Beispiel mit Ecoembassy und Pragmatic-Climate. Die bieten Klimaschutztrainings für mittelständische Unternehmen und Konzeptberatung für praktische Umsetzung im Unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.