Veganer Parmesan lässt sich easy selbst machen. Hast du schon einmal etwas von “Gomasio” gehört? So nennt sich eine Mischung aus gerösteten Sesamkörnern und Salz, die sich vielseitig einsetzen lässt. Egal ob aufs Brot, über den Salat gestreut oder eben wie Parmesan über die Spaghetti – alles ist möglich.

Wie schmeckt das?

Lecker! Durch den gerösteten Sesam bekommt das Pulver eine nussige und aromatische Note. Wenn du möchtest, kannst du auch andere Gewürze dazugeben, wie Paprikapulver und Hefeflocken, oder auch gemahlene Cashews. Das gute an diesem Rezept ist allerdings, dass du für diesen veganen Parmesan wirklich nur zwei Zutaten brauchst. Also probier es am besten Mal aus – du kannst es ja dann immer noch deinem Geschmack anpassen. 🙂

veganer Parmesan

Die Zutaten für den veganen Parmesan

  • 100g Sesam
  • 10g Meersalz

An Materialien:

  • eine Pfanne
  • ein Pürierstab (oder ein guter Mixer)

Die Zubereitung:

Den Sesam in eine Pfanne geben (ohne Öl!) und auf mittlerer Stufe anrösten. Vorsicht dabei, dass der Sesam nicht anbrennt. Am besten immer mal wieder umrühren. Du riechst wenn der Sesam angeröstet ist und er fängt auch an zu knacken. Dannschaltest du den Herd aus, vermischt den Sesam mit dem Salz und zerkleinerst das Ganze mit einem Pürierstab o.ä. bis es pulvrig ist. Das kannst du dann in ein Glas umfüllen und nach Belieben auf dein Essen geben & genießen.

So einfach geht veganer Parmesan! Mit 10g Salz ist es schon ziemlich würzig, ihr könnt natürlich auch weniger Salz nehmen. Wie ihr wollt.

Die Utensilien kannst du nun mit dem Spülset reinigen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.